AKTUELLES:
EU und das Land Sachsen-Anhalt fördern die IT-Ausstattung der Schulen der Edith-Stein-Schulstiftung

Plakat EU Mit insgesamt 1.200.000 EUR werden alle acht Schulen der Edith-Stein-Schulstiftung für den digitalen Wandel in unserer Gesellschaft fit gemacht.

Die Maßnahmen in der St. Hildegard-Grundschule und in der St. Martin-Grundschule werden durch die Europäische Union aus dem ELER-Fond zur Unterstützung des ländlichen Raums finanziert. Beide Schulen werden für insgesamt 183.100 Euro modernisiert. Die EU beteiligt sich mit 75 Prozent an der Investitionssumme. Die anderen sechs Schulen mit Standorten in den Oberzentren Dessau, Halle und Magdeburg werden mit 75 Prozent der Investitionssumme durch das Land Sachsen-Anhalt unterstützt.

Die Mittel sollen den Zugang zu modernen Informations- und Kommunikations-technologien (IKT) erleichtern. Die ESS schafft für die Schulen moderne Tablets (Minicomputer), digitale Schultafeln (Whiteboards), Displays, Beamersysteme, Servertechnik und moderne WLAN- sowie Firewallsysteme an. Zudem erhalten die Schulen eine „strukturierte Verkabelung“. Mit diesem Kabelsystem können hohe Internetgeschwindigkeiten, die das Breitbandnetz zukünftig ermöglicht, nun auch bis in jeden Klassenraum gelangen. Bis zum Juni 2019 soll das Projekt an allen Standorten abgeschlossen sein.

Das Plakat zum Projekt finden Sie hier: PLAKAT (PDF)


Über unsere Schule

Bild der Schule Die St. Martin Grundschule wurde mit Beginn des Schuljahres 2003/2004 als einzügige Grundschule gegründet. Dies war möglich durch eine engagierte und motivierte Elterninitiative, in Zusammenarbeit mit der Kirchengemeinde St. Marien und dem Altbischof Leo Nowak. So halfen Eltern bei der Sanierung des Gebäudes, Übernehmen unter anderem die Kosten für einen Teil des Schulmobiliars und zahlen eine monatliche Schulgebühr.

Träger unserer Schule ist die katholische Edith-Stein-Schulstiftung des Bistums Magdeburg, der größte freie Schulträger des Landes. Dem pädagogischen Konzept liegt der Marchtaler Plan zu Grunde, ein reformpädagogischer Ansatz, bei dem die Kinder viel Freiraum erhalten und zur Selbstständigkeit erzogen werden. Seit dem Schuljahr 2009/2010 ist der Magdeburger Plan als schulinterner Lehrplan in der Erprobung, der in Zusammenarbeit aller Schulen des Trägers entstand. Der Magdeburger Plan verbindet die reformpädagogische Konzeption des Marchtaler Plans mit den verbindlichen Vorgaben des Lehrplans für die Grundschule in Sachsen-Anhalt.

Zurzeit besuchen 77 katholische, evangelische, aber auch ungetaufte
Mädchen und Jungen die St. Martin Schule.

STELLENAUSSCHREIBUNG:

Die Edith-Stein-Schulstiftung des Bistums Magdeburg sucht für die St. Martin-Grundschule zum 01.02.2019 eine/n Grundschullehrer/in mit beliebiger Fächerkombination.